meatscanner.jpg

The selling of rotten meat was a big scandal in the past few years in Germany. The Institute for Atomic Physics of the TU Berlin recently developped a scanner to proof the age of meat. It could be used inside supermarkets to give customers a tool for quality assurance.

Der Gammelfleischskandal hat in der letzten Zeit für viel Aufsehen gesorgt. Forscher der TU Berlin entwickeln ein Verfahren, das es ermöglicht, mit Hilfe eines Scanners das Alter von Fleisch zu bestimmen. Der Fleischscanner könnte den Verkauf von Lebensmitteln revolutionieren, Kunden hätten direkt die Möglichkeit, Qualitätsprüfungen selbst durchzuführen, Supermärkte wären im Gegenzug gezwungen, auf eine hohe Qualität zu achten.

hybooth.jpg

Hygienic Phone booth: There is no contact between the phone and the skin itself. A sound field is induced in between the Loudspeakers on the left and on the right side. The acoustic information gets partitioned and can only be monitored by the person standing inside. The integrated microphone is directional and carries the voice without any background noise.

Die Übertragung von Krankheiten erfolgt im Normalfall nicht, wie viele denken, über den „Luftweg“, die häufigste Art eine Infektion weiterzuleiten ist die Übertragung durch Hände. Die einfachste Art zur Vorbeugung, wie am Beispiel von Krankenhäusern gut zu sehen ist, ist das Händewaschen. Im öffentlichen Bereich kommen wir täglich in Berührung mit hygienisch problematischen Stellen. Speziell in Großstädten, wo eine höhere Bevölkerungsdichte zu einer stärkeren Verschmutzung in sämtlichen Bereichen des öffentlichen Lebens führt, ist dieses Thema von hoher Relevanz für das Wohlbefinden aller. Das Beispiel einer Telefonzelle im öffentlichen Raum ist hierfür sehr treffend. Unangenehm ist es bereits den Hörer in die Hand zu nehmen, der Kontakt vom Ohr zur Hörmuschel jedoch bringt das „Unhygienefass zum Überlaufen“. Wie kann man dem Entgegenwirken? Abstand. Eine neuartige Lautsprechertechnologie ermöglicht es, akustische Signale in eine gezielte Richtung, besser gesagt, eindimensional zu versenden. Somit wäre es möglich, einen Hörmechanismus auf Telefonzellen anzuwenden, der trotz Abstand zum Gerät eine Sicherstellung von Geheimhaltung gewährleistet, da es nur der zwischen beiden Lautsprechern befindlichen Person möglich ist, den Schall abzufangen. Die Spracheingabe erfolgt über ein im Apparat integriertes Richtmikrofon. Somit ist es hinfällig, über Hautkontakt den öffentlichen Fernsprecher zu bedienen.

nu_midor.jpg

Teamwork in cooperation with Manü Messmerize, contribution to the/Einreichung zur nespresso design competition 2008.

zigstack1.jpg

Arrange your Stubs with Zigstack…

Aschenbecher mit Ordnung: Zigstack ermöglicht das einfache Ausdrücken von Zigaretten und schafft gleichzeitig Ordnung im Kippenberg. Die Stummel werden Stück für Stück in die vorgesehenen Öffnungen gesteckt. Der 2teilige Aschenbecher lässt sich leicht reinigen.

Week 05 – Day 24: BLOCKA

Oktober 25, 2007

keilgriff1.jpg

2 in1: Doorhandle combined with a shim. If the door is open and blocked, there is no need to use the handle, and if the door has to be closed the shim has to be transformed into the doorhandle.

Oft bringt die Verzerrung bekannter Verhaltensmuster spannende Ansätze für die Schaffung neuer Produkte. Türgriffe werden benutzt um Türen zu öffnen. Türkeile um Türen offen zu halten. Selbige verschwinden allerdings wie von Geisterhand, sie erfahren, da sie sich in produkthierarchisch „niedriger Position“, nämlich auf dem Boden, befinden, geringe Wertschätzung. Türgriffe sind hingegen ein unumgängliches Utensil, man ist angewiesen auf die Sicherstellung ihrer Funktion. Es mag ungewohnt und abstrakt erscheinen, die Kombination beider Produkte macht aber durchaus Sinn: Ist die Tür verkeilt, benötigt man keinen Türgriff, wird gleichermaßen die Funktion des Keil nicht benötigt, wird er automatisch „aufgeräumt“ und zum Türgriff, da ohne sein Zutun sich die Türe nicht mehr schließen läßt. Der Griff ist aus Kunststoff gefertigt.

Week 05 – Day 23: Lissy

Oktober 24, 2007

lissy.jpg
Das Konzept Lissy beschäftigt sich mit der optischen als auch funktionalen Aufwertung von Kabelführungen und Listerklemmen. Oft sind diese Teile im Wohnraum sichtbar, aufgrund ihrer eigentlich rein funktionalen Gestaltung aber nicht für diesen gedacht.

Week 05 – Day 22: OJO!

Oktober 23, 2007

 ojo.jpg

Double Suction cups are quite useful things. But usually they are not very „sexy“. Furthermore, its not really easy to take them off the wall. OJO improves the functionality of double suction cups, and OJO is also a stylish little product, which can put a smile on your face.

Doppelsaugnäpfe sind eine eigentlich tolle Erfindung, denen bisher, mysteriöserweise, zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Womöglich liegt es an der recht einfachen Ausführung, welche weniger an ein Produkt, als an ein Halbzeug erinnert. Saugnäpfe sind, marketingtechnisch gesehen, per se unsexy, in ihrer Funktion bestechen sie jedoch durch eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, wie z.B. im sanitären Bereich als HandtuchSeifenShampooWasauchimmerHalter. Dennoch gibt es eine kleine Schwachstelle: Das Lösen von der Fläche fällt meist recht schwer, entweder benutzt man Fingernägel um unter den Saugnapf zu gelangen oder wendet ein hohes Maß an Kraft auf. OJO ist das erste DoppelSaugnapfprodukt, welches neben einer höheren Funktionalität im Vergleich mit anderen Doppelsaugnäpfen hinzu noch Emotionen weckt.

plug-mate.jpg

Plug Mate improves all different kind of cellphone chargers and transformators. It enables you to store the cable by wrapping, its simplifies pulling out and its allows you to place your cellphone on top.

Plug Mate erleichtert den Umgang mit verschiedensten Arten von Handyladegeräten und Trafos. Kabel lassen sich um den Mate wickeln, die Form macht das Ein- und Ausstecken einfacher und darüberhinaus kann ein Mobiltelefon während dem Ladevorgang direkt auf dem Bügel abgelegt werden.

winnersimon.jpg

AND THE WINNER IS(FIRST PRIZE OUT OF 2) :

WHATASTUPIDNAME

CONGRATULATIONS! KISSES! HOES! A VERY GOOD IDEA FOR THIS COMPETITION! AND SO QUICK!

AND THE SECOND WINNER IS(2nd PRIZE OUT OF 2):

LENNILENSEN

CONGRATULATIONS! KISSES! BLOWS! A VERY GOOD IDEA, BUT THATS IT!

tech1.jpg

Submission to the Luxfutura Competition, in collaboration with MANÜ MESSMERIZE

A spring steel sheet covered with electroluminiscent foil and a thin rechargable battery. It can be used as a bookmark and is a portable reading light at the same time.

Bücher lesen dient sowohl zur Entspannung vom, als auch zur Ergänzung des Arbeitsalltags. An vielen Orten, vor allem Abends nach der Arbeit, an Bahnhöfen, Bushaltestellen, etc. , herrschen allerdings meist schlechte Licht- bzw. Lesebedingungen. Die Leuchte „lookmark“, gefertigt aus einem vorgebogenen Stück Federstahlblech, bestückt mit Leuchtfolie und einem sehr dünnen wiederaufladbaren Akku, ist klein, flach, praktisch, lässt sich aufgrund der Flexibilität wie ein Lesezeichen im Buch verstauen und bringt darüberhinaus an allen Orten Licht ins (Lese)Dunkel.