Woche 02 – Tag 07: Freiheit!

Oktober 2, 2007

freiheit.jpg

freedomplug.jpg

Freiheit wird in der Regel verstanden als die individuelle Möglichkeit, ohne Zwang zwischen verschiedenen Handlungsmöglichkeiten auswählen und entscheiden zu können. Der Begriff benennt allgemein einen Zustand der Autonomie eines handelnden Subjekts. Das heutige Produkt, eine Steckdose, soll im übertragenen Sinn ein Spannungsfeld erzeugen zwischen den Begriffen Freiheit und Diktatur. Handelsübliche Steckdosen haben nur eine einzig mögliche und richtige Bedienart. Sie lassen keinen Spielraum für andersartige Benutzung. Sie geiseln den Benutzer, geben in einem exakt definierten Rahmen vor was zu tun ist, versprechen jedoch Zuverlässigkeit und Sicherheit im Umgang mit lebensgefährlicher Spannung. Eine funktionierende „Diktatur“. Die „freie“ Steckdose bietet mehrere Lösungen, Herangehensweisen, sozusagen Freiheit in der Wahl der Steckerposition. Allerdings sinkt bei steigender Freiheit gleichzeitig die Sicherheit und Kontrolle, die Gefahr nimmt zu. Will man also zwangsläufig in totaler Freiheit leben oder akzeptiert doch jeder ein gewisses Maß an Diktatur?

Advertisements

4 Antworten to “Woche 02 – Tag 07: Freiheit!”

  1. flogge said

    Naja, naja! Naja, naja! Was heißt die freie Steckdose bietet mehr Lösungen. Ob der Stecker jetzt 5 Grad weiter gedreht ist oder nicht verschafft mir als Nutzer nicht gerade einen zusätzlichen seelischen Höhenflug der Gefühle. Außerdem wie klappt das jetzt mit der Fassung, wird jetzt ja alles viel komplizierter und unsicherer.

  2. axelperiment said

    Lieber Flogge,

    die Steckdose ist ja kein praktikables Produkt, lediglich gedankliches Konstrukt. Das hat keinerlei Relevanz für den Endverbraucher. Pure Spielerei.

  3. heikster said

    ich find die eigentlich gar nicht so unpraktisch.
    ich bekomm oft genug die krätze, wenn ich an einer unzugänglichen steckdose einen stecker ohne schutzkontakt (die schmalen) reinpfriemeln muss und die löcher nicht genau treffe. des wäre da bestimmt ne erleichterung.
    bei einer mehrfachsteckdosenleiste isses auch toll wenn man den winkel der stecker verändern kann, immer dann wenn man mehrere klobige netzteile nebeneinander einstecken will.
    es sollte halt so unzugänglich sein, dass kein kind seine griffel da reinstecken kann und man sollte nicht unbedingt beide kontakte eines steckers in einen pol reinbekommen können. des wär sonst doof.

  4. snabbhavreflingor said

    Erstens finde ich es höchst fragwürdig eine Steckdose mit Demokratie und Diktatur zu vergleichen.

    zweitens frage ich mich, ob dieses Produkt wirklich mehr sinnvolle Freiheit bittet…und wenn, dann ist sie doch noch auf einen gewissen Radius beschränkt.

    Und drittens halte ich den Vergleich weniger Freiheit= weniger Sicherheit > Demokratie und weniger Freiheit=Sicherheit > Diktatur für eine Betrachtungsweise mit Scheuklappen. Den dann sprechen wir über einen Vergleich von Anarchie und Diktatur…

    Und viertens halte ich das Produkt trotz all dem für gelungen, denn ich bin mir sicher man kann es sicher produzieren und ohne den ganzen Diktaturkram verkaufen kann. Und sich darüber freuen etwas weniger rumfummeln zu müssen, ob Diktator oder Freischärler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: