Week 04 – Day 18: RFID Watch

Oktober 17, 2007

rfid-watchewr.jpg

Submission to the Robot2 Competition, Osaka, Japan.

An RFID tag is an object that can be applied to or incorporated into a product, animal, or person for the purpose of identification using radiowaves. Some tags can be read from several meters away and beyond the line of sight of the reader.

Most RFID tags contain at least two parts. One is an integrated circuit for storing and processing information, modulating and demodulating a (RF) signal and can also be used for other specialized functions. The second is an antenna for receiving and transmitting the signal. A technology called chipless RFID allows for discrete identification of tags without an integrated circuit, thereby allowing tags to be printed directly onto assets at lower cost than traditional tags.

Using RFID, objects equipped with RFID-Chips (small self-adhesive tags) can easily be located.

The RFID watch can be described as a reminder for important objects. Apply an RFID chip e.g. on your cell phone, scan and register the object with the RFID watch. Now when you leave the house in the morning, just take a look on the watch to ensure that you didnt forget to take your phone or whatever is registered with you. White areas show objects that are detected, Black areas show objects that are missing.

Der englische Begriff Radio Frequency Identification (RFID) bedeutet im Deutschen Identifizierung mit Hilfe von Hochfrequenz. RFID ist ein Verfahren zur automatischen Identifizierung von Gegenständen und Lebewesen. Neben der berührungslosen Identifizierung und der Lokalisierung von Gegenständen steht RFID auch für die automatische Erfassung und Speicherung von Daten.

Ein RFID-System besteht aus einem Transponder, der sich am oder im Gegenstand bzw. Lebewesen befindet und diese kennzeichnet und einem Lesegerät zum Auslesen der Transponder-Kennung. Das Lesegerät enthält eine Software (ein Mikroprogramm), das den eigentlichen Leseprozess steuert und eine RFID-Middleware mit Schnittstellen zu weiteren EDV-Systemen und Datenbanken.

Mittels RFID lassen sich also Objekte, die mit RFID-Chips (kleine selbstklebende Sticker) versehen sind, lokalisieren.

Die RFID watch ist eine Art Erinnerungssystem. So kann man Gegenstände mit RFID-Chips versehen und mit dem in der Uhr integrierten Scanner erfassen. Das System ermöglicht es somit auf einfache Weise sicherzustellen, ob man wichtige Utensilien vergessen hat. Wenn man nun Morgens das Haus verlässt genügt ein Blick auf die Uhr, die Weiss untermalten Flächen sind Dinge die das RFID Lesegerät erkannt hat, welche also mitgeführt werden, die schwarzen Flächen kennzeichnen ein Nicht-Vorhandensein.

Advertisements

3 Antworten to “Week 04 – Day 18: RFID Watch”

  1. axelperment said

    hallo axel,
    deine entwürfe sind super, ich bin begeistert. vor allem das rfid ist was für das chaos in der riesengroßen handtasche. anstelle von alles auf den tisch leeren und gucken was in der tasche drin ist und was mal wieder fehlt- meistens das handy- hat man das rfid.
    liebe grüße
    sonja

  2. Flogge said

    Des wär sicher subber für Kulturbeutel…

  3. wuuulf said

    Am interessantesten Daran find ich die Uhr zu gestalten, die sieht bei einem vergeßlichen bzw. Chaostypen vielleicht weniger technisch aus.
    Prinzipiell COOL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: